.

.
.

Sonntag, 30. Oktober 2016

Zeitumstellung? Geht's noch, ihr Zweibeiner?

Ni-hauu!
Heute schreib ich mal wieder was, eure bezaubernde Jeannie. Und zwar aus aktuellem Anlass! Es ist wirklich zum Verrücktwerden. Warum? WARUM?



Ich lebe ja nun schon eine ganze Weile mit meinen Zweibeinern zusammen und es ist auch alles ok soweit, aber manchmal, genaugenommen so 2x im Jahr, drehen die am Rad. Also im wahrsten Sinne des Wortes!
Nicht, dass ihr, liebe Mitkatzen, euch jetzt Sorgen macht, es ist ja nicht weiter gefährlich, also objektiv gesehen. Und ich glaube, dass eure Dosis das genauso machen, denn es kommt sogar in den Nachrichten und dann machen es nämlich alle, sonst würden sie ja dauernd zu früh bzw. zu spät dran sein!

Ihr ahnt es sicherlich schon: Es geht um

SOMMERZEIT
 versus

WINTERZEIT!

Natürlich drehen meine lieben Zweibeiner am Rädchen hinten an der Wohnzimmeruhr, das habt ihr euch ja sicher schon gedacht. Und eigentlich ist mir das ja wurscht, ich hab sowieso meine eigene innere Uhr, wie ihr ja auch. Aber: Die geht dann halt falsch, was die wichtigste Zeit des Tages angeht: Die Futterzeit!
Ja, wo kommen wir denn da hin? In jedem Fachbuch für Katzenhalter steht drin: Unbedingt eure Lieblinge stets um die gleiche Uhrzeit füttern, denn Katzen sind Gewohnheitstiere, manche sogar mit einem leisen Hang zum Autismus. Und solche gravierenden Verschiebungen im Tagesablauf kann so manche Miezekatze schwer verstören, besonders diejenigen, die nicht nach draußen dürfen und deren kleines Universum an der Haustüre aufhört. Denkt denn auch mal jemand an uns, wenn das leckere Katzendinner mal um fünf und mal um sieben Uhr serviert wird? Wer hat sich den Schwachsinn überhaupt ausgedacht?
Bestimmt irgendsoein Oberindianer, der keine Katzen, Hunde, Meerschweinchen oder Nymphensittiche hat.
Und dann diese Diskussionen um das Vor- oder Zurückstellen. Was ist nun richtig, was ist falsch? Tja, im worst case-Fall kommt man dann halt 2 Stunden zu spät zu einem wichtigen Termin. Hihi! :-)
Ich mein, mich fragt ja keiner, aber ich wäre dafür, dass die sog. "Mitteleuropäische Sommerzeit" für immer bleiben sollte. Das klingt erstens positiver als "Winterzeit" (brrrrrr!) oder nur "MEZ" und irgendwie ist es im richtigen Sommer echt cool, wenn es dann bis 23:00 Uhr noch ein bißchen hell ist. Findet jedenfalls mein Copinchen, mir ist es im Prinzip wumpe, denn ich hab ja ein eingebautes Nachtsichtgerät im Auge! ;-)


Dem Kollegen Garfield ist es natürlich völlig egal, welche Uhrzeit wir gerade haben. Der lebt schließlich in den USA!


Na, hab ich recht oder hab ich recht? Ich werd dann gleich mal gucken, was es heute zu futtern gibt!
Viele Grüße aus der sog. Winterzeit von
eurer bezaubernden Jeannie! :-)

PS.: Ich wollte euch noch ein paar Bildchen da lassen, aber der Bilderhochladeservice streikt heute wohl. Ich reich sie für euch nach, wenn es wieder richtig funzt! 

PPS.: DONE! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen